The findependent Way

Mit Anlegen zu mehr Lebensqualität

Unsere Wünsche und Ziele haben selten direkt mit Geld zu tun. Häufig sind finanzielle Mittel aber eine wichtige Voraussetzung ─ ganz egal ob du dein Arbeitspensum reduzieren willst, um mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben, dir eine Auszeit nimmst, um auf Weltreise zu gehen oder ein eigenes Haus kaufen möchtest. Eine gute finanzielle Basis schafft auch die nötige Sicherheit, um mutige Entscheidungen zu treffen. So fällt bspw. der Schritt in die Selbständigkeit einfacher, wenn du weisst, dass in den ersten Jahren auch ein kleineres Einkommen ausreichen würde. Oder du bist mit einer guten finanziellen Basis eher in der Lage den Job zu künden und dafür einen weniger gut bezahlten anzunehmen, der aber viel mehr Erfüllung bringt.

Finanziell gut aufgestellt zu sein, verschafft immer auch Spielraum. Spielraum, um auch einmal etwas auszuprobieren und grundsätzlich das zu tun, was dir Freude bereitet und dir etwas bedeutet. Für viele ist eine finanzielle Basis also eine wichtige Voraussetzung, um im Leben die Freiheit zu haben, das zu tun, was sie wirklich wollen.

Leider entsteht ein solches finanzielles Polster selten von allein. Das mensch­liche Gehirn ist biologisch so entwickelt, Entscheidungen basierend darauf zu treffen, was heute und nicht unbedingt morgen oder in zehn Jahren gut für uns ist. Wir neigen dazu, die langfristigen Effekte unserer Entscheidungen auf unsere Finanzen (aber auch auf unsere Gesundheit und Umwelt) zu vernachlässigen.

Wer sich finanziell absichern möchte, sollte sich also bewusst dazu entschliessen, sich ein Polster aufzubauen. Dies ist aber natürlich immer mit Sparen und somit auch Verzichten verbunden. Doch zum Glück ist es nicht nötig, die besten Jahren des Lebens nur mit Arbeiten und Sparen zu verbringen und alles, was Freude und Spass macht, auf irgendwann zu verschieben. Denn mit massvollem Konsum kann man gleichzeitig sparen und leben.

Doch in Zeiten, in denen wir auf Instagram, Youtube und mit Plakaten permanent von Werbung überflutet werden, ist massvoller Konsum für viele gar nicht so einfach. Oft passiert es uns, dass wir uns ein Produkt kaufen, an dem wir kurz darauf schon keine Freude mehr haben und schliesslich selten oder gar nie benutzen. Materielles stellt also nicht immer eine Verbesserung in unserem Leben dar.

Um ein finanzielles Polster aufzubauen, musst du also nicht auf das Essen im Restaurant mit Freunden oder auf Ferien verzichten, sondern dir bloss die Frage stellen, ob dich ein viertes Paar weisse Sneakers langfristig wirklich glücklicher und zufriedener macht, oder ob es beim neuen Mountainbike zwingend eine SRM XX1 Eagle Schaltung und DT Swiss XRC 1200 Spline Carbon Laufräder sein müssen.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass uns der Kauf eines Produkts kurzfristig glücklich macht. Die Belohnung kommt in Form einer Dopamin-Ausschüttung. Ganz anders beim Sparen. Mit den aktuellen Zinsen auf dem Sparkonto bleibt die Belohnung dafür fast komplett aus und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Es lohnt sich deshalb, sein Geld nicht einfach auf dem Spar­konto zu bunkern, sondern anzulegen.

Mit einer Anlagelösung nutzt du einerseits dein Geld sinnvoll, weil es sich dank einer guten Rendite langfristig bedeutend schneller vermehrt als auf dem Sparkonto. Anderseits erhältst du auch Zuversicht, weil du weisst, dass du dein Geld langfristig optimal nutzt und somit finanziell gut aufgestellt bist, auch wenn es in deinem Leben sonst vielleicht mal nicht so rund läuft. So bringt dir eine Anlagelösung nicht nur in Zukunft etwas, wenn du dein Geld beziehst, sondern gibt dir in der Gegenwart bereits Gelassenheit und mehr Freiheiten.

Der Weg zur finanziellen Unabhängig­keit und mehr Lebensqualität wird mit einer Anlagelösung also deutlich einfacher. So packst du deine Finanzen clever an, sparst massvoll aber dafür effizient, verschaffst dir damit eine finanzielle Basis, erreichst deine Ziele und Träume schneller und kannst dein Leben trotzdem geniessen. Dafür musst du auch nicht mehr dem nächsten Shopping-Kick nachjagen.

Wir wissen jedoch auch, dass Geld anlegen in der Regel etliche Fragen aufwirft und Unsicherheiten auslöst und viele das Gefühl haben, dies sei nichts für sie. Und genau deshalb haben wir findependent gegründet. Wir wollen Geld anlegen auch all jenen zugänglich machen, welche bisher meinten, sie hätten dazu zu wenig Vermögen, seien nicht Finanzprofi genug oder würden an der Börse eh nur Geld verlieren. Und so haben wir uns «financial independence» zur Vision und zum Namen gemacht.